Unser Seniorenteam

Ganz jung und älter gemeinsam in Nachmittagsstunden in der KiTa

Seit November 2007 beteiligen sich mehrere KiTas der Gemeinde Blankenfelde und mehrere Frauen im Ruhestand an der Umsetzung der Idee unserer Seniorenbeauftragten, Frau Rosi Müller, unsere ganz jungen Kinder mit der älteren Generation besser bekannt zu machen und umgekehrt. So bieten wir in der KiTa Pusteblume an sechs Nachmittagen im Monat vorlesen (Dienstags), basteln (Mittwochs) und spielen (Donnerstags) an, jeweils betreut von zwei Frauen. Jeweils am Wochenanfang hängen Listen aus, in die Sie Ihre Kinder zur Teilnahme eintragen können.


Nach Mittagsschlaf und Vesper nehmen dann fröhlich und ausgeschlafen jeweils fünf bis acht oder mehr Kinder an dieser gemeinsamen Stunde teil. Die zumeist selber Omis lesen aus den geliebten Kinderbüchern ihrer Kinder und Enkel vor. Schön ist es dann für alle, wenn die Kinder immer weiter heran rutschen und bei einer Pause zum Weiterlesen mahnen oder die verschiedensten Fragen stellen.
Für das Basteln gibt es so viele Anregungen und die schönsten Materialien, so dass immer Phantasie und Einfallsreichtum der Kinder mitspielen, oder es werden Grundfertigkeiten geübt.

 

Seniorin bei der Arbeit mit den Jüngsten

 

Beim spielen lassen wir alte Kinderspiele aufleben, oder nutzen vorhandene oder mitgebrachte Spiele. Wenn einen dann ein kleiner Junge fragt, ob man gut beim Puzzeln sei, ist das schon lustig und berührend. Mit mitgebrachtem Puppenspiel gestalten wir auch zusammen phantasievoll dies und jenes aus dem Tagesablauf und haben viel Spaß dabei.


Wir werden auch zu den Festen der KiTa Pusteblume eingeladen, unterstützen bei der Gestaltung und können die Kinder erleben. Die letzte Weihnachtsfeier mit dem herrlichen Märchenspiel der Erzieherinnen, dem Besuch des Weihnachtsmannes und gemeinsames Basteln und Naschen haben wir noch in frischer Erinnerung.


Mit der Leiterin Frau Schulz,  verständigen wir uns zum Konzept und zum zeitlichen Ablauf. Wir hatten bis jetzt schon schöne gemeinsame Stunden mit den Kindern und freuen uns auf weitere im Jahr 2016.


Ihre Marianne Köppen